Listenaufstellung der Grünen Riedstadt in Corona-Zeiten

Starke Liste für den jungen Ortsverband

Der Riedstädter Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen hat am 11. November im Bürgerhaus Wolfskehlen seine Liste für die Kommunalwahl am 14. März 2021 aufgestellt. Aufbruchsstimmung lag in der (dank des Hygienekonzepts äußerst frischen) Luft, sodass der gerade einmal viereinhalb Monate alte Ortsverband bereits einen zwanzig Kopf starken Wahlvorschlag auf die Beine stellen konnte. Neben zahlreichen bekannten Namen, die teilweise bereits jahrzehntelang für die Grüne Liste Riedstadt (GLR) erfolgreich Grüne Politik in der Stadtverordnetenversammlung machen oder gemacht haben, finden sich auf der Liste auch viele neue hochmotivierte Kandidatinnen und Kandidaten.

Wahlriedstädterin Nadine Brandt wurde einstimmig zur Spitzenkandidatin gewählt. Sie will sich für eine Grüne Verkehrswende und mehr Begegnungsstätten wie Parks oder Cafés einsetzen. Zudem ist es ihr ein Anliegen, Riedstadt bestmöglich auf den Klimawandel vorzubereiten.

Sebastian Wispel, einer der beiden Vorstandssprecher des neuen Ortsverbandes, belegt Platz zwei der Liste und hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung Riedstadts von einer Schlaf- und Pendelstadt zum Zentrum des Südkreises voranzutreiben. Auf den Plätzen drei bis fünf wollen sich Susanne Stollenmayer, Norbert Schaffner und Nicole Kunz für mehr Nachhaltigkeit, lokale Verantwortung und soziales Miteinander starkmachen. Auch Mario Neuwirth, Fraktionssprecher der aktuellen GLR-Fraktion, hat mit Listenplatz 6 gute Chancen auf den erneuten Einzug in die Stadtverordnetenversammlung.

Auf die Listenplätze 7 bis 20 wurden die folgenden Kandidatinnen und Kandidaten gewählt:

  • 7. Ann-Catrin Monaco
  • 8. Thomas Thissen
  • 9. Carola Friedrich
  • 10. Thomas Caster
  • 11. Daniel Satzinger
  • 12. Dieter Satzinger
  • 13. Frank Philip Gröhl
  • 14. Manuel Christanz
  • 15. Michael Kraus
  • 16. Winfried Herbst
  • 17. Jürgen Hoeth
  • 18. Vera Bock
  • 19. Hans-Dieter Bock
  • 20. Rudi Schüler

Mit einer Altersspanne von 18 bis 72 Jahren, zahlreichen verschiedenen beruflichen Hintergründen und den unterschiedlichsten Motivationen für ein kommunalpolitisches Engagement decken die Kandidat*innen eine Vielzahl an Kompetenzen, Ideen und Schwerpunkten ab. Zugleich eint sie das Streben nach einem grüneren und lebenswerteren Riedstadt.

„Ich freue mich schon auf den Wahlkampf und natürlich – wenn uns die Wählerinnen und Wähler ihr Vertrauen schenken – auf die Arbeit im Stadtparlament. Wir sind ein tolles Team und ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam viel erreichen können.“, so Nadine Brandt, Listenplatz 1.

Klicke hier für eine kurze Vorstellung der einzelnen Kandidat*innen.

Verwandte Artikel